24.04.2017

Smilla auf dem Podium

Techniktraining macht sich bezahlt

Am Sonntag fand in Solingen der erste Lauf zum XCO-NRW-Cup 2017 statt und nach Essen damit schon der zweite Lauf zum ARAG-Schüler-Cup. Parallel ausgetragen wurde die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Cross Country und durch die C3-Klassifizierung wurden in der Lizenzklasse auch Weltranglistenpunkte verteilt. Während Solingen normalerweise den Ruf hat, eines der regenreichsten Rennen der Saison zu sein, spielte das Wetter ganz gut mit. Nur die Temperaturen waren mit 4°C am Morgen doch schon grenzwertig.

Die Bedingungen auf der technisch anspruchsvollen Strecke, die unsere Lizenzfahrer hinunter bis zur Wupper führte, waren dafür umso besser. Aber auch unseren Jugendfahrern wurde auf der Cross Country Strecke einiges abverlangt. Aber nicht nur dort, sondern besonders auch beim Trial machte sich unser Techniktraining bezahlt. Unsere MBC’ler zeigten dabei durchweg Spitzenergebnisse.

Weiter so!

Auf den Fotos seht Ihr noch einmal unseren neuen Vereinsanhänger, der uns auf den letzten Rennen schon gute Dienste erwiesen hat. Vielen Dank bei dieser Gelegenheit noch einmal an Roland Jähn, Vereinsmitglied und Geschäftsführer bei Reklame Wilden aus Bochum, die den Anhänger ins richtige Vereinsdesign gebracht haben. Das Ergebnis ist spitze!

Trial:
2. Platz Smilla Farris (U11)
6. Platz Tiago Rützenhoff (U11)
4. Platz Milan Farris (U13)
20. Platz Lennart Held (U15)
Jakob Alles (U15)

XCO:
9. Platz Jale Rützenhoff (U9)
6. Platz Smilla Farris (U11) -> 3. gesamt
5. Platz Tiago Rützenhoff (U11) -> 4. gesamt
19. Platz Milan Farris (U13) -> 10. gesamt
22. Platz Lennart Held -> 23. gesamt

8. Platz Nils Schäfer (adh-Pokal)
31. Platz Florian Kortüm (Elite)
20. Platz Lars Goldmann (U19-Lizenz)