12.04.2016

MBC on Tour

1. Verkehrssicherheitstag in Hattingen am 29. April

Zeit: 29. April 2016 von 9 Uhr bis 17 Uhr Ort: Gymnasium Holthausen (Schulzentrum), Lindstockstraße 2, Hattingen, kostenfrei!

Erstmalig organisiert das Gymnasium Hattingen Holthausen einen Verkehrssicherheitstag in Verbindung mit einem Tag der Elektromobilität, nicht nur für die Schulgemeinde, sondern für alle Bürger Hattingens und Umgebung. Geboten werden zahlreiche Aktionen und Informationen rund um das Thema Verkehrssicherheit und Elektromobilität, z.B. zwei unterschiedlich schwere Fahrradparcours, welche von dem bekannten Mountainbikeverein MBC Bochum, vom ADAC und vom ADFC sowie ProRAD betreut werden sowie zahlreiche Informationsstände rund um die Verkehrssicherheit.

Der ADFC und Zweiradhändler führen kostenlos auf Wunsch einen Fahrradcheck am eigenen Rad urch. Moderatoren des ADAC-Fahrsicherheitszentrums Haltern, welche nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates ausgebildet sind, zeigen auf der großen Aktionsfläche des Schulzentrums z.B. welche physikalischen Kräfte beim Zweirad wirken. Eine weitere spektakuläre Aktion ist ein Überschlagssimulator, der hautnah zeigt, was geschieht, wenn sich ein echtes Auto (simuliert) überschlägt. Der große Truck der „Transportbotschafter“, ermöglicht einen Blick in das Cockpit und die Rückspiegel eines riesigen amerikanischen Trucks, um zu verstehen, was „Toter Winkel“ bedeutet. Erste Hilfe-Themen, Sicherung einer Unfallstelle, richtiges Helmabnehmen bei Zweiradfahrern, der Umgang mit einem Defibrillator und vieles mehr demonstrieren Malteser und Schulsanitäter.

Auch der Vergleich von Vollbremsungen von z.B. Auto, Motorrad, Pedelec, Motorroller und Fahrrad wird realitätsnah demonstriert, Bremswege werden verglichen. Alle Fragen rund um das Thema Zweiradsicherheit und Verkehrssicherheit werden von echten Profis beantwortet. Bezüglich Radfahren, Motorradfahren, E-Biking, E-Cars, Carsharing und Autofahren sind wie alles andere auch kostenlos inklusive. Der Weg nach Holthausen lohnt sich also.

Zeitgleich werden elektromobile Fahrzeuge nicht nur zu bestaunen sein, sondern man kann sie bei Probe(mit)fahrten erleben, die durch die Energieversorger AVU sowie die Stadtwerke Hattingen und ggf. einige Autohäuser ermöglicht werden.

Die Verkehrssicherheit in Hattingen und rund um die Schule sowie die (Förderung von) E-Mobilität sind Themen für die für den frühen Nachmittag angesetzte Podiumsdiskussion, die hochkarätig besetzt sein wird. Moderne Mobilität wird kontrovers diskutiert werden, auch anwesende Mobilitätsexperten und Befürworter müssen sich während der Podiumsdiskussion den kritischen Fragen von Fachleuten (z.B. von Frau Henke vom Vorstand des BUND) stellen, oder auch von Skeptikern der E-Mobilität.

Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, den Tag mit einer abendlichen Radtour des ADFC ausklingen zu lassen, mit oder ohne E-Motorantrieb. Der 1. VST und 1. TDE ist in die Woche des sogenannten Hattinger Fahrradfrühlings eingebunden. In der Woche vom 22. Bis 30. April finden im Stadtgebiet
zahlreiche weitere interessante und spannende Aktionen statt.

Der Bürgermeister selbst wird die Veranstaltung am Gymnasium Holthausen eröffnen, zwei Fachbereiche der Stadt (Verkehr; Schule/Jugend/Sport) sind ebenfalls vertreten.