13.07.2015

Etappenrennen für Florian Kortüm

Zillertaler Bike Challenge

Vom 3.-5 Juli reiste Florian Kortüm zusammen mit seinem Team GT-YellowWings Racing nach Zell am Ziller um beim drei Etappen Rennen “Zillertaler Bike Challenge” zu starten.

Auf der ersten Etappe überschätzte Florian die extrem langen und steilen Anstiege. Noch auf Rang 10 gelegen, ging Flo in den “letzten” Berg für den man etwa 1,5 Stunden brauchte und verlor dort 21 Plätze aufgrund des zu hohen Anfangstempos. Oben wartete noch ein heftiges Gewitter mit Hagelschauern und Krämpfen in beiden Oberschenkeln auf ihn, sodass nur eine “ich will nur noch ankommen” Stimmung aufkam. Rang 31 in der Elite Klasse nach dem ersten Tag.

Für die zweite Etappe ging es erst einmal 22km nur Berg auf mit anschließendem 35% Anstieg, sodass Florian sich eine andere Taktik zurecht legte als am Vortag. Allerdings entschied sich die Rennleitung einen Start auf dieser Etappe den Fahrern freizustellen. Grund war ein Todesfall im Fahrerfeld bei der ersten Etappe und der Tag blieb ohne Wertung. So fuhr das gesamte Team eine entspannte “CTF-Tour” mit Halt an jeder Verpflegungszone. So blieb auch genug Zeit die Landschaft zu genießen.

Am dritten Tag standen noch einmal 55km und 3050hm, mit Ankunft am Tuxer Gletscher auf dem Programm. Florian fuhr diesmal dosiert in den ersten Berg, konnte so zum Ende der Etappe noch einmal richtig aufdrehen und kam völlig entleert auf Rang 16 in der Elite ins Ziel. Das bedeutete gleichzeitig Rang 17 in der Gesamtwertung. Am Ende zeigte Florian sich zufrieden mit dem Ergebnis auf einer Strecke, die ihm mit diesen langen Anstiegen überhaupt nicht lag.