26.06.2016

Schlammschlacht in Haltern

Top Ergebnisse beim 3. Lauf zum XCO-NRW-Cup

Am vergangenen Sonntag ging es für 7 mbc’ler zum 3. Lauf des XCO-NRW-Cup nach Haltern. Nils war ebenfalls schon morgens angereist und hatte mit einem Zelt für ein kleines Teamlager gesorgt. Früh begannen die Trials der Jugendklassen U11- U15, unsere Jugendfahrer Tiago Rützenhoff, Milan Farris, Jakob Alles und Lennard Held zeigten auf dem anspruchsvollen Trialkurs eine gute Leistung.

Das erste XCO Rennen mit MBC Beteiligung startete um 13 Uhr. Im Hauptrennen stand dann Lars Goldmann (U19 Lizenz) am Start. Er konnte einen zufriedenstellenden 10. Platz einfahren, damit sicherte er sich den 7. Platz bei den Landesverbands-Meisterschaften in seiner Altersklasse. Wie es ihm im Rennen erging lest ihr unten in seinem Rennbericht.
Anschließend startete Jale Rützenhoff bei den Bambinis U7 und konnte auf der flachen Halterner Runde einen super guten 10. Platz einfahren, was bei den Mädchen den 3. Platz bedeutete. Im direkten Anschluss starteten Björn Lemannczik und Smilla Farris bei den Kids U9. Björn konnte sich mit einem 9. Platz super präsentieren, doch Smilla Farris fuhr gleich doppelt aufs Podium, zum einen sicherte sie sich den 3. Platz aller Starter der U9 und war damit auch das schnellste Mädchen.

Am Nachmittag ging es dann für Jakob und Lennard in der U13 auf die Strecke. Sie starteten in einem sehr starken Fahrerfeld. Somit erreichten sie top Ergebnisse mit dem 27. Platz von Lennard Held und dem 33. Platz von Jakob Alles.

Im letzten Rennen des Tages gingen dann Tiago Rützenhoff und Milan Farris (U11) an den Start. Tiago konnte sich auf einem tollen 16. Platz präsentieren, Milan war etwas stärker und erreichte den 12. Platz in der U11.

Hier ein paar Einblicke in das Rennen von Lars Goldmann

Für mich begann der Tag mit dem Abfahren der Strecke, dabei merkte ich das vor allem der letzte Downhill sehr interessant werden würde, der starke Regen der letzten Tage hatte den Boden komplett aufgeweicht, was den Trail fast unfahrbar machte.

Um 13 Uhr fiel dann der Startschuss für mich, was anders war als bisher, statt mit 5 Min Rückstand auf die Elite und U23, starteten wir dieses Mal alle zusammen. Mein Start lief nicht sonderlich gut auf dem schmierigen Untergrund und so war ich nach der ersten Kurve auf dem vorletzten Platz zurück gefallen. Mit etwas Dreistigkeit und der richtigen Linienwahl im ersten Anstieg konnte ich mich deutlich nach vorne schieben. Ich hatte Anschluss an eine Starke dreier Gruppe mit der ich die erste Runde bis zum angesprochenen letzten Downhill zusammen fuhr. Kurz vor dem Abschnitt, vor dem ich mir Sorgen gemacht hatte, rutschte mir das Vorderrad weg und ich landete ziemlich unsanft auf der linken Schulter, was später noch eine Rolle spielen sollte, in der ersten Runde konnte ich dann den Downhill noch komplett fahren. Im flachen Teilstück der Strecke Richtung Start Ziel konnte ich die Lücke zur Gruppe wieder zufahren. In der zweiten Runde verlor ich im letzten Downhill wieder den Anschluss und fuhr mit einem anderen Fahrer zusammen in die dritte Runde.

Diese Runde war wohl die schlimmste aller meiner Rennrunden der letzten Jahre. Nach dem ersten Anstieg merkte ich leichte Schmerzen in der Schulter, diese wurden von Schlag zu Schlag schlimmer, zum Ende der Runde war ich kurz davor das Rennen vorzeitig zu beenden, wollte es aber ausprobieren durch zu fahren. Und wie auch immer das passierte aber die Schmerzen wurden wieder weniger und so startete ich eine Aufholjagd, denn den Anschuss hatte ich wieder verloren und so war ich auf Platz 12 zurückgefallen.

In der letzten Runde schloss ich dann die Lücke zum 10. Platzierten, den ich im 2. Anstieg der Runde dann distanzieren konnte. So erreichte ich nach 1:33.03 das Ziel als 10er. Außerdem verbesserte ich mich auf den 5. Platz der Gesamtwertung. Ich denke dass ich ohne den Sturz und die Folgeprobleme auch noch weiter vorne hätte landen können und dafür geht ein großer Dank an alle Unterstützer an der Strecke. Und besonders an Kubot Optik (www.Kubot-Optik.de www.Optik-Bochum.de) aus Stiepel, die mich mit der passenden Adidas Eyewear ausstatten.