12.08.2015

Erster Saisonsieg für Florian Kortüm

Marathon in Nordenau

Am Samstag fuhr Florian Kortüm nach langer Zeit mal wieder einen Marathon. Die Mitteldistanz über 64km in Nordenau in der Nähe von Winterberg stand auf dem Programm. Florian reiste mit einem guten Gefühl an, denn vor 2 Jahren gewann er schon einmal auf der mittleren Strecke das Rennen.

Aus der etwas zu hektischen Startphase hielt er sich schön raus und setzte sich in der Einführungsrunde direkt an zweiter Position aller Starter fest, während hinten die ersten kleinen Stürze passierten. Am Ende der Einführungsrunde bildete sich eine 6köpfige Führungsgruppe, die aus Lang- und Mittelstrecken-Fahrern bestand. Florians Beine wollten am Anfang nicht so richtig in Schwung kommen, sodass er 3 Mann aus der Spitzengruppe ziehen lassen musste und ab da nur noch mit Alexander Gläser (Firebike Drössiger) und Björn Rüter (Volvo Markötter) unterwegs war.

Einige Ausreißversuche bis km 34 wollten einfach nicht funktionieren und die beiden fuhren immer wieder auf. Dann ging es in den steilsten Anstieg der Strecke, der Skipiste. Florian dachte sich “Alles oder Nichts” – und es klappte. Oben angekommen, hatte er eine Lücke von etwa 20-30 Sekunden gerissen und war ab da alleine unterwegs. Zudem gingen die Beine immer mehr auf und Florian konnte einen guten Rhythmus finden. 10 Kilometer vor dem Ziel überholte Flo den führenden der Mitteldistanz, Max Feger (Focus Rapiro), der keinen Widerstand mehr leisten konnte. Am letzten Anstieg sah Flo auf der Hälfte noch eimal Alex und Björn in der Ferne und hämmerte mit letzter Kraft den Anstieg hoch. In der folgenden Abfahrt zum Ziel fuhr Florian den Sieg sicher ins Ziel!

Nächste Woche steht ein weiterer Lauf zum XCO-NRW Cup in Solingen auf dem Programm, bevor es zum Heimrennen auf den Harkortberg in Wetter geht. Dort geht Florian als Gesamtführender im Deutschland-Cup an den Start.