05.05.2015

HC in Heubach

wer hier am Start steht kann Radfahren!

Mit einem guten Gefühl und wieder komplett fit fuhr Florian Kortüm mit Familie Zwiehoff zum zweiten Lauf der KMC Mountainbike Bundesliga nach Heubach, der gleichzeitig in die Kategorie HC , die zweit höchste nach einem Weltcup eingeteilt ist. Wer hier also am Start steht kann wirklich Radfahren!

Die Streckenbesichtigung am Freitag wurde kurzerhand auf die Rolle verlegt, da es wie aus Eimern regnete. Auch am Samstag entschied Florian sich dazu, den aus den Vorjahren bekannten Cross Country Kurs erst nach dem Sprint zu besichtigen. Im Sprint schied Florian leider zum ersten Mal schon im Qualifikationslauf aus. Ein übler Dämpfer für ihn, weil er auch extrem knapp auf Rang 33 ausschied. Der letzte auf Rang 32, der ins Achtelfinale einzog, war mit einer Zeit von 1:33,34 Minuten lediglich 30 Hundertstelsekunden schneller. Raus ist raus dachte Florian sich und so hatte er noch etwas mehr Zeit sich die extrem verschlammte XC-Strecke anzuschauen!

Am Sonntag stand er dann im letzten Drittel des 86 Mann starken Starterfeld. Der Startschuss fiel und er kämpfte sich durch den dichten Stau immer weiter nach vorne. Als Florian gegen Ende der ersten Runde im Downhill richtig in Fahrt kam und an der ersten Tech Zone mit seinen Ersatzlaufrädern vorbei schoss, fuhr er sich einen Platten ins Hinterrad. Zurück durfte er nicht, um ein Disqualifikation zu vermeiden. Also ging es weiter auf der Felge in die nächste Tech Zone im Anstieg mit der Hoffnung dort noch ein Hinterrad zu bekommen. Dies war leider nicht der Fall und somit musste Florian das Rennen nach 1,5 Runden beenden. Schade!

Nächste Woche geht es aber schon weiter nach Dänemark um in Kolding beim C1 Rennen zu starten.