13.01.2015

W-E-C Finale am 31.12. in Gesmold am Ludwigsee mit Andreas Dören

Nieselregen, 4 Grad Celsius und diesig, dazu ein tiefer und schwerer Untergrund

Nieselregen, 4 Grad Celsius und diesig, dazu ein tiefer und schwerer Untergrund, kurz, ideale Querfeldein-Voraussetzungen beim letzten Lauf zum 15. “FOCUS Weser-Ems-Cup” in Gesmold. Um den schönen Rundkurs am Ludwigsee zu bewältigen, waren alle Fahrer/-innen fahrtechnisch und konditionell noch einmal voll gefordert, – ohne zu übertreiben konnte man von einem “würdigen Finale” sprechen.
Erfreulich auch der sehr gute 5.Platz für Andreas bei den “Hobby-Sen.3”- Fahrern in Gesmold. Bei insgesamt 5 von 12 Läufen startete Andreas, sammelte viel Erfahrung und konnte sich Rennen für Rennen geringfügig, aber kontinuierlich verbessern.
“Es hat mir viel Spaß gemacht, konnte ‘ne Menge lernen und mit den erzielten Ergebnissen als Neuling bin ich absolut zufrieden. Gefallen hat mir auch die entspannte Atmosphäre im Fahrerfeld, ohne es an “richtigem Renn-Feeling” fehlen zu lassen. Nächste Saison werden sicher noch zwei oder drei Starts dazukommen, aber die komplette Serie wäre mir zu viel, besonders wegen der Fahrerei”, so der zufriedene Neueinsteiger.
Möglicherweise gibt’s im nächsten Herbst beim 16. Weser-Ems-Cup ja noch über weitere MBC-Starter zu berichten…