16.12.2014

W-E-C Querfeldeinrennen am 14.12. in Emsdetten mit Andreas Dören

Das vorletzte Rennen beim W-E-C für Andreas endete mit einem guten 7. Platz bei 13 Startern in der Klasse ''Hobby-Sen3''.

Das vorletzte Rennen beim W-E-C für Andreas endete mit einem guten 7. Platz bei 13 Startern in der Klasse ‘‘Hobby-Sen3’‘. Die komplett neue und interessante Strecke in Emsdetten zählte fahrtechnisch, sowie konditionell mit zum Anspruchsvollstem was in dieser Saison beim W-E-C gefahren wird. Das zumindest, war die einhellige Meinung im Fahrerfeld. Die Temperaturen waren morgens noch sehr frisch, die Bedingungen aber durchweg sehr gut.
Nach gelungenem Start und ordentlicher ersten Runde näherte Andreas sich in den weiteren Verlauf dem Duo, das um Platz 5 kämpfte und war in der Schlussrunde bis auf 5 Sekunden heran gefahren. Bei der Verkürzung der Distanz verbrauchte er aber viel Kraft und die fehlte dann beim letzten Durchqueren der gemeinen Schlammpassage. Die Folge war ein Sturz in eben dieser und der immerhin sichere 7.Platz.
“War richtig anstrengend , hat aber viel Spaß gemacht und bei solchen Strecken lernt man wohl am meisten! “ so der Aktive. Letzte Station beim W-E-C ist am Silvestertag in Gesmold am Ludwigsee.

Fotos vom W-E-C gibt’s unter: www.andis-radsportfotes.de/cross/Weser-Ems-Cup